Grüß Gott und herzlich willkommen

Die Dreifaltigkeitskirche, Evangelische Kirchgasse 19.

Wir freuen uns, dass Sie die Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Leutkirch besuchen. Unsere Gemeinde zählt knapp 3000 Mitglieder in der Stadt und den zugehörigen Ortschaften.  Unsere Kontaktdaten:
Gemeindebüro
Poststr. 16
88299 Leutkirch
Tel. 07561 72280
gemeindebuero.leutkirchdontospamme@gowaway.elkw.de

Gottesdienste in Corona-Zeiten

Die Evangelische Kirchengemeinde Leutkirch lädt immer sonntags um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Dreifaltigkeitskirche ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Da die Bedrohung durch das Corona-Virus aber noch nicht vorbei ist, hat der Kirchengemeinderat nach Vorgaben des Oberkirchenrats in Stuttgart Hygienevorschriften und Abstandsregeln erlassen. Weiter

Adventskränze, Gestecke und geschmückte Zapfen

Trotz Corona werden wir in auch in diesem Jahr  schönen Adventsschmuck anbieten. Die Kränze und Gestecke können am Freitag, 27. November 2020, von 10 Uhr bis in den Nachmittag vor und in der Dreifaltigkeitskirche gekauft werden. Wer sich nicht anstellen möchte, kann auch gerne eine Bestellung im Gemeindebüro aufgeben. Die tüchtigen Kranzerinnen freuen sich, wenn ihre Werke Abnehmer finden.

Vesperkirche in der Dreifaltigkeitskirche – Mitarbeitende gesucht

Auch in diesen Pandemie-Zeiten soll es im Winter eine Vesperkirche im Evangelischen Kirchenbezirk Ravensburg geben. Um allerdings eine Konzentration von zu vielen Gästen an einem Platz zu vermeiden, wird diese Vesperkirche an drei Standorten stattfinden: in der Johanneskirche, Ravensburg-Weststadt, im Gemeindehaus der Brüdergemeinde in Wilhelmsdorf und in der Dreifaltigkeitskirche in Leutkirch. Bei einem Gespräch im Leutkircher Rathaus hat Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle dem Organisationsteam die Unterstützung der Stadt für das Vorhaben vom 17. bis 30. Januar 2021 zugesagt. Für die Veranstalter heißt es jetzt, nicht nur die technischen Voraussetzungen zu schaffen, sondern auch ehrenamtliche Mitarbeitende zu gewinnen. Mehr

Anmeldung zum Krippenspiel

Auch in diesem Jahr wollen wir zum Krippenspiel einladen. Wie und wo wir diesen Gottesdienst veranstalten werden, können wir aufgrund der Pandemie nur kurzfristig entscheiden. Auf jeden Fall aber laden wir alle Kinder ein, die bei der Aufführung mitwirken wollen. Dazu muss ein Anmeldezettel ausgefüllt und an das Pfarramt geschickt werden. Per E-Mail oder auch als Briefpost an Pfarrerin Ulrike Rose, Poststr. 16, 88299 Leutkirch.

Zum Anmeldeformular

Konfirmation in Corona-Zeiten

© bawa

Eine Konfirmation mit Hindernissen: Eigentlich sollten die Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde  Leutkirch im Mai eingesegnet werden, aber wegen der Corona-Pandemie wurde das Fest auf Oktober verschoben. Die Pandemie ist zwar nicht überwunden, aber Gottesdienst darf unter bestimmten Vorschriften gefeiert werden. Für die Jugendlichen des Bezirks Nord war es dann am Sonntag, 18. Oktober, soweit, für die Gruppe Süd am Samstag, 24., und Sonntag, 25. Oktober soweit. Weiter

Gottesdienst unter freiem Himmel

Leider fällt der Gottesdienst für kleine Leute für Kinder von 0-6 Jahren mit ihren Familien am Sonntag, 29. November,  um 11.15 Uhr, im Gemeindehaus in der Poststraße 16 aus.

Aber jeden Sonntag gibt es um 10 Uhr einen Kindergottesdienst auf der Internetseite www.kirchemitkindern-digital.de.. Auf den Seiten www.hallo-benjamin.de oder www.kirche-entdecken.de gibt es außerdem viele Tipps und Ideen. Hier geht es zur  Benjamin-Kinderseite.

Musikalische irische Segenswünsche

„Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in Deinem Rücken sein" - das irische Segenslied ist vielen bekannt. Wie groß allerdings die Anzahl an musikalischen irischen Segenswünschen ist, zeigt die Aufnahme mit Sarah Smith (Akkordeon) und Konstanze Schröder (Violine). Zur Nacht der offenen Kirche hatten sie für die Martinskirche in Cottbus-Madlow irische Segenswünsche gewählt und belegten damit die große Vielfalt dieses Themas. Vielen ist Sarah Smith bekannt als Organistin in der Dreifaltigkeitskirche, ihrer heimatlichen Kirchengemeinde in Leutkirch.  

 

 

Gemeindebrief für November 2020

Endlich Konfirmation. Im Mai sollten die Jungen und Mädchen konfiermiert werden. Ging nicht, wegen Corona. Am 18., 24. und 25. Oktober war es dann endlich soweit. Darüber berichten wir in unserem neuen Gemeindebrief. Außerdem blicken wir noch einmal zurück auf das Erntedankfest und bieten viele neue Nachrichten aus Gemeinde und Kirchenbezirk.  
Zum Gemeindebrief

Neues aus unserem Kirchenbezirk

In der neuen Ausgabe berichten wir über das Haus der Evangelischen Kirche in Ravensburg, das seit 3.November offiziell eröffnet ist. Einen Tag der offenen Tür kann es derzeit aber wegen der Pandemie nicht geben. Weitere Themen u.a.:  Dirk Gundel, neuer Leiter der Verwaltungsstelle.  Brenz-Fenster in der Stadtkirche Ravensburg nach Renovierung wieder eingebaut. Schwierige Lage in unserer Partnerstadt Limbe in Kamerun. Außerdem Personalien und weitere Meldungen. Zum Info-aktuell

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 28.11.20 | Öffnen Sie digitale Türchen!

    Adventskalender sind aus dieser Zeit nicht wegzudenken. Drei digitale Kalender aus dem Raum der württembergischen Landeskirche möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen - besinnlich, spirituell, unterhaltsam, überraschend.

    mehr

  • 27.11.20 | Corona-Hilfe für Gemeinden

    Eine Sonderzuweisung in Höhe von 2,5 Millionen Euro an die Kirchengemeinden zur Milderung Corona-bedingter Härten hat die Landessynode heute beschlossen. Auch wurden diakonische Maßnahmen und ein Innovations-Kongress beschlossen. In einer aktuellen Stunde grenzte sich die Synode klar von Verschwörungserzählungen aller Art ab und diskutierte, wie damit umzugehen sei.

    mehr

  • 27.11.20 | „Moria darf sich nicht wiederholen“

    Die leitenden Vertreter der Flüchtlingsarbeit in den vier großen Kirchen in Baden-Württemberg haben an die Bundes- und Europaabgeordneten im Land appelliert, der Schaffung von Flüchtlingslagern an den Außengrenzen der EU unter Haftbedingungen und Asylschnellverfahren nicht zuzustimmen. Dies erklärten sie im Vorfeld des Treffens der Innen- und Justizminister Anfang Dezember.

    mehr