Einmal im Monat ist Taufgottesdienst

© Evki-Leutkirch

„Sollen wir unser Kind taufen? Wann ist der richtige Zeitpunkt? Soll es später selbst entscheiden, ob es zur Kirche gehören möchte? Solche und ähnliche Fragen beschäftigen Eltern bei der Geburt ihres Kindes. Wer sich überlegt, ob er sich selbst oder sein Kind taufen lassen soll, kann sich gerne an uns Pfarrerinnen und Pfarrer wenden. In der Regel finden Taufen einmal im Monat im Gottesdienst am Sonntagmorgen statt. Im Gemeindebüro erfährt man die Termine und ob der Wunschtermin noch möglich ist.
Wir Pfarrerinnen und Pfarrer melden uns bei den Familien, um vor dem Taufsonntag ein persönliches Taufgespräch zu führen. Gut ist es, wenn Familien schon frühzeitig darüber nachdenken, wer Pate werden soll, um das Kind auf seinem Glaubensweg zu begleiten. Da das Patenamt ein kirchliches Amt ist, sollte ein Pate evangelisch sein. In der Vorbereitung auf den Tauftag wählen die Eltern oder der Täufling selbst einen Taufspruch aus. Dazu bekommen sie von uns mit der Anmeldung auch eine kleine Auswahl an Bibelversen, die bei der Suche helfen.

Die meisten Taufen in unserer Kirchengemeinde sind Kindertaufen. Manchmal sind es schon größere Kinder, die im Gottesdienst selbst „Ja“ zu ihrer Taufe sagen. Auch sie werden von ihren Eltern und Paten begleitet. Ganz allein entscheiden kann man sich erst im Konfirmandenalter. Jugendliche sind mit 14 religionsmündig. In jedem Alter ist die Taufe die festliche Aufnahme in die christliche Gemeinschaft, Ausdruck des Vertrauens zu Gott und ein Grund zur Freude für die Kirchengemeinde.
Pfarrerin Ulrike Rose