Mitmachen und mitgestalten

© pr

Die Europa- und Kommunalwahlen liegen gerade hinter uns, und schon laufen die Vorbereitungen für die nächste Wahl in diesem Jahr: Am Sonntag, 1. Dezember 2019, werden die Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg an die Urnen gerufen. Dann steht die Wahl der Kirchengemeinderäte und Synodalen an. Das bedeutet aber nicht nur, dass das Kirchenvolk zur Wahl aufgerufen wird, sondern dass sich auch Kandidaten finden sollten, die sich zur Wahl stellen. In unserer  Kirchengemeinde zählt der Kirchengemeinderat neun Mitglieder. Einige von ihnen werden in unserer kleinen Reihe erklären, warum sie in diesem Gremium aktiv dabei sind und gerne neue Bewerber zur Mitarbeit ermutigen wollen.
Annette Ammann ist vor sechs Jahren erstmals in das Gremium gewählt worden. Die 52-jährige Apothekerin,  Mutter von zwei Kindern und bundesweit erfolgreiche Langläuferin, meint zu ihrem Engagement  im Kirchengemeinderat: „Es ist sehr befriedigend zu sehen, wie auch bei schwierigen und komplexen Sachverhalten nicht locker gelassen wird und man dabei nach vielen informativen und fruchtbaren Dis-kussionen gemeinsam zu einer tragfähigen Lösung kommt. Ich habe sehr viel gegenseitigen Respekt und Toleranz erlebt, liebenswerte Bekanntschaften gemacht und neue Kontakte geknüpft.“ Als eine wichtige Aufgabe des Kirchengemeinderates sieht sie es, in der Gemeinschaft lebendige Gemeinde zu gestalten und sowohl für Kirchennahe als auch für Kirchenferne erlebbar zu machen.

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.